KUKA gewinnt Digital Leader Award mit T3-Wissensplattform "Xpert@Work"

Donnerstag, 30. Juni 2016
Freigegeben in T3 Company Blog

Wir freuen uns mit unserem Kunden KUKA über den phantastischen ersten Preis des Digital Leader Award 2016 in der Kategorie "Empower People". Gewürdigt wurde die moderne Wissensdatenbank "KUKA Xpert@work", die von uns auf Basis des T3 Knowledge Managers umgesetzt wurde. Die Preisverleihung fand am 29.06.2016 im Rahmen einer prominent besetzten Gala in der Berliner Axica statt.

IMG 4086 Gruppenbild v02
(von links) Elmar Baumgart von T3, Bettina Engelhardt, Leticia Baumann und Steffen Fabry von Kuka

Unter der Schirmherrschaft von Sigmar Gabriel werden mit dem Digital Leader Award Unternehmenslenker und Führungspersönlichkeiten ausgezeichnet, die die Digitale Transformation in ihrem Unternehmen beispielgebend gestalten und durch eine „Digital-First-Denkweise“ hervorstechen. Als wichtigste Auszeichnung für die Digitalisierung im deutschsprachigen Raum soll der Award zeigen: Die Digitale Transformation in Unternehmen kann nur gelingen, wenn sie ganzheitlich, themen- und bereichsübergreifend angegangen wird.

KUKA ist Spezialist für roboterbasierte Automatisierung. Industrie 4.0 und die Digitalisierung der Produktion sind Tagesgeschäft für den Augsburger Konzern. Von den Mitarbeitern wird dabei fortschrittliches Denken und durchdachtes Handeln erwartet. Eine moderne Wissensdatenbank unterstützt die Mitarbeiter hier bei ihrer Arbeit: "Xpert@work 3.0" ist eine digitale, webbasierte, mobile Wissensdatenbank für die technischen Informationen und Dokumentationen von KUKA-Produkten und komplexen Prozessen – zugeschnitten auf den spezifischen Informationsbedarf verschiedener Zielgruppen.

Aufbauend auf semantisch verknüpften Informationen unterstützt das System die Servicemitarbeiter weltweit bei der Lösung von Problemen. Mittels Feedbackfunktion wird das Feldwissen des Servicetechnikers zurückgespielt und anderen Technikern direkt zur Verfügung gestellt. "Xpert@work" vereinfacht so den Zugang zu und die Verbreitung von Expertenwissen zwischen den KUKA-Mitarbeitern enorm und optimiert so den Serviceprozess. Alle Informationen zu einem Thema sind auf einen Blick ersichtlich. Das macht den Inhalt leicht durchsuchbar. Über verschiedene Filter wie zum Beispiel Produkt oder Informationsart, lassen sich die Suchergebnisse einschränken, eine Freitextsuche ist ebenfalls jederzeit möglich. Das System ist weltweit und für alle KUKA-Mitarbeiter online und offline verfügbar.

KUKA entschied sich für T3 als Beratungs- und Implementierungspartner aufgrund des überzeugenden semantischen Informationsmanagements und der herausragenden technischen Leistungsmerkmale der zugrundeliegenden Technologieplattform, die T3 heute unter der Bezeichnung "T3 Knowledge Manager" anbietet. Unterlegt durch eine strategische Entwicklungspartnerschaft zwischen KUKA und T3 erfolgt die Weiterentwicklung in Richtung Industrie 4.0 und Informationsmanagement 4.0 in enger gemeinsamer Abstimmung. Das bei KUKA zugrundeliegende Informationsmanagement lässt sich heute schon mit "4.0" beschreiben: Intelligenter, modularer und autarker Content, Continuous Content Deployment und ein Content Management System, das als semantische Informationsdrehscheibe fungiert. Mit dieser Basis kann KUKA auch künftige, adaptive und reaktive Informationsangebote für die intelligente Fabrik von morgen umsetzen.

Wir sind stolz auf KUKA. Und wir sind stolz darauf, mit KUKA gemeinsam an der Digitalisierung von morgen zu arbeiten.

 

Weitere Informationen zum Digital Leader Award 2016 finden sie hier, sowie weitere Details zur Wissensplattform "Xpert@work" in diesem Computerwoche Artikel.

Zu unserem Produkt, dem T3 Knowledge Manager, können Sie sich hier informieren.

Login Form